Senefelder-Schule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Archiv

Französisches Kino

Für die Französisch-Schüler der Senefelder-Schule ist es inzwischen schon eine beliebte Gewohnheit geworden: Man geht in jedem Schulhalbjahr ein Mal in einen französischen Film ins Central und genießt O-Ton mit deutschen Untertiteln.

Unsere Französisch-Schüler

F-Schueler1 02

Auch zum Abschluss dieses Schuljahrs stand ein Besuch im Central Kino wieder auf dem Programm für die Siebt- bis Zwölftklässler der Realschule und des Gymnasiums: Diesmal lief „Intouchables", die zum Welterfolg gewordene wahre Geschichte eines schwerreichen Querschnittsgelähmten und eines jungen afrikanischen Immigranten. Die pragmatische und völlig unsentimentale Art des Schwarzen, mit der Behinderung des gebildeten Rollstuhlfahrers umzugehen, indem er ein Tabu nach dem anderen bricht, löste immer wieder Lachsalven unter den Schülern aus. Doch dass gerade diese Abwesenheit von Mitleid, das den Kranken bisher unter eine Glasglocke gesetzt und ihn letztlich von echten menschlichen Kontakten und dem realen Leben ferngehalten hatte, dem bewegungsunfähigen Philip neuen Lebensmut und schließlich eine neue Lebenspartnerin beschert, war zum einen berührend, zum anderen sicher lehrreich in einer Zeit, in der das Thema „Inklusion" immer häufiger in den Medien auftaucht.

F-Schueler1 01An dieser Stelle soll der Betreiberin des Central Kino e. V., Frau Corrinna Woerlen, einmal für ihr großes Engagement bei der Organisation und Durchführung des „cinéma francais" gedankt werden. Denn früher mussten die Schüler dafür nach Ansbach fahren, wo es ein Mal im Jahr „Französisches Kino" für fränkische Schulen gibt, was für die Treuchtlinger einen deutlich höheren Zeit- und Kostenfaktor bedeutet hatte. Frau Woerlens Bemühungen, an einem von der Schule festgesetzten Termin einen von der Schule gewünschten Film nach Treuchtlingen zu bekommen, ermöglicht eine für die Sene unkomplizierte Umsetzung des  Projekts „fremdsprachlicher Film". Doch auch um den „Freizeit-Faktor", der eine solche Schulveranstaltung für die Schüler besonders attraktiv macht, kümmert sich Frau Woerlen und ihr Team jedes Mal vorbildlich: Es gibt immer Getränke und frisch gepoptes Corn in handlichen Tüten!

Im kommenden Jahr bietet sie der Schule sogar die Möglichkeit an, für die unteren Klassen jeweils einen anderen Film zu organisieren als für die Oberstufe, was beide Altersgruppen sicher begrüßen werden und wofür die Französisch-Fachschaft der Senefelder-Schule Frau Woerlen auch herzliche danken möchte: Merci, Madame!

 
Banner

Banner

Banner
Das musizierende Klassenzimmer

Banner
Wasser, unser wertvolles Gut
(Woda naszym cennym skarbem)