Senefelder-Schule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fächer Chemie Sonstiges Seifenherstellung

Seifenherstellung

Wie kann man Seife selbst herstellen?

Das älteste Rezept zum Kochen von Seife ist ca. 4500 Jahre alt. Früher war Seifensieden eine hohe Handwerkskunst. Die Seifensieder hüteten ihr Geheimnis um das Seifenrezept. Es wurde ausschließlich innerhalb der Familie an die nächste Generation weitergegeben. Allerdings war Seife sehr teuer und die Rohstoffe waren knapp. Die arme Bevölkerung konnte sich Seife nicht leisten, weshalb die hygienischen Zustände sehr schlecht waren und sich Seuchen ausbreiten konnten.

 

seife 2016 01

 

seife 2016 02

 

seife 2016 03

seife 2016 04

 

seife 2016 05

 

Heutzutage ist Seife in den unterschiedlichsten Formen und Farben in jedem Supermarktregal zu finden. Zudem gibt es zahlreiche Seifenrezepte zum Selbermachen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10dR stellten im Chemieunterricht ihre eigene Seife her. Zunächst wurden Kokosöl, Sonnenblumenöl und Palmöl zum Schmelzen gebracht. Unter Rühren wurden die Fette anschließend mit Natronlauge vermengt und etwa 45 Minuten auf der Heizplatte erhitzt, bis ein „puddingartiger" Aggregatzustand erreicht wurde. Je nach Geschmack wurde die Seifenmasse mit ätherischen Ölen und getrockneten Blütenblättern verfeinert und in die Formen abgefüllt. Nach 24 Stunden konnten die Seife aus den Formen genommen und aufgearbeitet werden. Nun muss sie nur noch vier weitere Wochen reifen.