Senefelder-Schule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Schulleben Theatergruppe Schultheaterfestival

Schultheaterfestival

Theatergruppe der Sene beim Schultheaterfestival in Ingolstadt

Vom 10. bis 12. Juli fand das bereits traditionelle Schultheaterfestival in Ingolstadt statt. Wir, die Theatergruppe der Sene waren dieses Mal mit dabei und durften an drei Tagen Theaterflair, das dieses Jahr unter dem Motto „Woodstock“ stand, miterleben.

Die angetretenen Theatergruppen boten ein breitgefächertes Programm an, das sich  von reinem Improvisationstheater über selbst entwickelte Choreografien bis zur Bearbeitung klassischer Stoffe erstreckte.  Unterhaltsam und inspirierend waren nicht nur die Aufführungen der anderen Ensembles, sondern auch die angebotenen und frei wählbaren Workshops, die von den Profis des Ingolstädter Theaters geleitet wurden. Die Spannweite reichte von „Rap and Poetry“ bis zu Improvisationstheater in der Ingolstädter Innenstadt. Erfahrene Schauspieler gaben uns jungen Akteuren Einblick in die Trickkiste der Schauspielkunst. Am Nachmittag des letzten Veranstaltungstages war es dann für uns so weit, als letztes der insgesamt elf Schultheaterensembles durften wir unser Stück „Deutschland sucht den Jugendstar“ auf der Bühne im Großen Haus  spielen, da wo sonst nur fertig ausgebildete Schauspieler das Publikum in ihren Bann ziehen. Nach relativ kurzer Probenzeit und einigen Umbesetzungen war das Lampenfieber riesig! Ob wir dieser Herausforderung gewachsen waren? Schließlich hatten wir unser Stück noch nie vor einem Publikum gespielt. Würden die Zuschauer einsteigen, mitmachen, auf uns reagieren? Außerdem waren wir im Vergleich zu den anderen Schulen mit Abstand die jüngste Truppe: Sechzehn Mädchen und zwei Jungen aus allen drei Schulzügen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 7. Nichtsdestotrotz haben wir uns in einem 70-minütigen Stück einem aktuellen Thema gestellt: Castingshows, so wie wir sie alle kennen, sind unter Umständen nicht das, was sie zu sein scheinen…

Das Publikum ging mit und belohnte uns mit lang anhaltendem Applaus. Wir haben gezeigt, dass wir ein Team sind, das Hand in Hand arbeitet, wenn es darauf ankommt. Direkt im Anschluss an unsere Aufführung eröffnete die Theaterpädagogin Gabriela Gillert unter dem Programmpunkt „Nachgefragt“ die Gesprächsrunde für das Publikum, in der einige unserer Akteure Rede und Antwort standen. Die meisten Fragen drehten sich dabei um den kritischen Inhalt unseres Stückes und wurden authentisch und überzeugend beantwortet. Unsere Leiterin Gabriele Foltis, ihre Mitarbeiterin Barbara Seubert und alle Beteiligten konnten glücklich und erleichtert mit der Gewissheit nach Hause fahren, dass wir unsere Sene sehr gut vertreten haben.

Umso mehr freuen wir uns darauf, unser Stück im kommenden Schuljahr im Rahmen des 40-jährigen Schuljubiläums unserer Sene in Treuchtlingen aufführen zu dürfen.

theatergruppe2011

Es spielten: Leonie Fuchs (5aG), Jessica Schuster, Florian Elezej, Denis Schulz, Julia Möller, Lisa Foltis (5bG), Lisa Hellrung (5aR), Michaela Hertle (6aR), Christina Hertle (6bR), Jessica Busch (6bH), Tenisha Zenker (6cR), Ida Hinterholzinger (7aG), Derya Danzer, Laura Eitzenberger (7bR), Selina Heuberger, Miriam Schikora, Melike Torun (7cR), Stefanie Glück (8aH)