Senefelder-Schule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Schulleben Projekte klasse.im.puls Zertifikat „klasse.im.puls“

Zertifikat „klasse.im.puls“

Große Auszeichnung für Chorarbeit im Kultusministerium

SENE erhält Zertifikat „klasse.im.puls“ der Universität Erlangen-Nürnberg

Für die gelungene Musikförderung in seinen Chorklassen erhielt die Senefelder-Schule das Zertifikat des Projekts „klasse.im.puls“.
In einer Feierstunde, zu der Realschulleiterin Angelika Gräbner und die Chorklassenleiterinnen Christine Jarsetz und Cordelia Bergmann in das Kultusministerium nach München gereist waren, wurde der Senefelder-Schule das begehrte Zertifikat in Form einer gläsernen Plakette für die dreijährige erfolgreiche Zusammenarbeit überreicht.

Ministerialrat Michael Weidenhiller und Projektleiter Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer von der Universität Erlangen-Nürnberg hielten Laudationes und betonten die positiven Seiten des gemeinsamen Musizierens, die Schüler lernen u.a. aufeinander zu hören, sich abzustimmen und gegenseitig Rücksicht zu nehmen. Disziplin, Durchhaltevermögen und Konzentrationsfähigkeit seien dafür nötig.

Herrn Dr. Ingo Krüger, geschäftsführender Vorstand des Sparkassenverbandes, wurde für die Übergabe einer großzügigen Spende für das Förderprojekt gedankt. Der bayerische Sparkassenverband und andere Wirtschaftsunternehmen fördern dieses „klasse.im.puls“ – Projekt finanziell, so dass den Schulen nicht nur logistische und strategische, sondern gegebenenfalls auch finanzielle Unterstützung geboten wird.

Seit dem Schuljahr 2011/2012 wird an der Senefelder-Schule in Form von Chorklassen (5. und 6. Jahrgangsstufe) das gemeinsame Singen besonders gefördert; zu den zwei regulären Musikstunden am Vormittag erhalten die Chorkinder eine dritte Chorstunde am Nachmittag. Sie wirken an Konzerten in und außerhalb der Schule mit. So treten die Chorkinder regelmäßig bei Schulkonzerten, Amtseinführungen, Verabschiedungen und Gottesdiensten auf. Ein besonderes Erlebnis für die Chorkinder der Realschule war das Konzert mit den Nürnberger Symphonikern unter der Leitung des damaligen Chefdirigenten Alexander Shelly vor zwei Jahren.  Gleichzeitig werden die teilnehmenden Lehrkräfte in Fortbildungen geschult und tauschen ihre Erfahrungen in einem Forum aus.

Aus allen Regierungsbezirken Bayerns erhielten 16 weitere Mittel- und Realschulen dieses Zertifikat. Derzeit lernen über 3.000 Schülerinnen und Schüler an 178 Mittel- und Realschulen unter der Schirmherrschaft von Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle im regulären sowie im erweiterten Musikunterricht ein Instrument oder singen in Chorklassen.

Als Hintergrundinformation: „klasse.im.puls“ ist ein Förderprojekt, das vor fünf Jahren in enger Kooperation zwischen dem Musikpädagogik-Lehrstuhl der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst initiiert wurde. Es unterstützt bayernweit Musikklassen an Mittel- und Realschulen.

Pressemitteilung des Kultusministeriums zum Chorklassenkonzert 2015

Bericht vom Chorklassenkonzert 2015

klasseimpuls

Der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Mittelfranken, Johann Seitz, die Musiklehrerinnen Christine Jarsetz und Cordelia Bergmann, Realschuldirektorin Angelika Gräbner und Ministerialdirigentin Elfriede Ohrnberger bei der Preisverleihung