Senefelder-Schule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Unsere Schule Schulentwicklung Berufsorientierung am Gymnasium

Berufsorientierung am Gymnasium

 

Die Senefelder-Schule hat in den vergangenen Jahren ihre Angebote zur Studien- und Berufsorientierung am Gymnasium ausgebaut. Das Leitfach ist das Fach „Wirtschaft und Recht“.

Den Schülern werden an der Senefelder-Schule in Zusammenarbeit mit der heimischen Wirtschaft zum Beispiel durch Betriebserkundungen, Expertenreferate und Informationsabende aktuelle und praxisnahe Zugänge zur Wirtschafts-, Arbeits- und Berufswelt ermöglicht. Darüber hinaus haben die Schüler die Möglichkeit, die Angebote der Berufsberatung der Agenturen für Arbeit wahrzunehmen. Auch das Betriebspraktikum ist mittlerweile eine feste Einrichtung an der Senefelder-Schule.

 

 Aktivitäten in der Mittelstufe

 7. – 10.  Jahrgangsstufe

Schnuppertag „Girls‘ Day“ bzw. „Boys‘ Day“ – Erleben der Berufe und Arbeitssituationen von Familienmitgliedern und Bekannten, inkl. Vor- und Nachbereitung 

 Ab 7. Jahrgangsstufe

Möglichkeit der Teilnahme am Berufeparcours der Mittelschule

 9. Jahrgangsstufe

 

 

 

 

Teilnahme am Berufswahlseminar der Realschule

Bewerbungsschreiben und Lebenslauf in den Fächern Fach Deutsch und Wirtschaft und Recht

Das Thema im Fach Wirtschaft und Recht „Entscheidungen im Zusammenhang mit Ausbildung und Berufswahl“ ist explizit mit höherer Stundenzahl im Lehrplan ausgewiesen.

Verpflichtendes einwöchiges Betriebspraktikum der 9. Klassen

 9. und 10. Jahrgangsstufe

Teilnahme am Planspiel Börse

 


In der Oberstufe wurde die berufliche Orientierung durch das mit zwei Wochenstunden ausgestattete Projektseminar zur Studien- und Berufsorientierung (P-Seminar) institutionalisiert. Dabei durchlaufen alle Schüler ein Modul zur „Allgemeinen Studien- und Berufsorientierung“ und werden dabei von Lehrkräften begleitet. Zudem arbeiten sie in einem größeren Projekt mit, das in Kooperation mit außerschulischen Partnern aus den verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt stattfindet. Im Rahmen des Projektmanagements entwickeln die Schüler dabei Fähigkeiten, Einstellungen und Kompetenzen, die für spätere berufliche Tätigkeiten notwendig sind. 

 

 Aktivitäten in der Oberstufe

 11. und 12.  Jahrgangsstufe

 

Teilnahme am Planspiel Börse

Teilnahme an diversen P-Seminaren mit verstärkter Ausrichtung des Moduls „Allgemeine Studien- und Berufsorientierung“

Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit

Besuch diverser Berufs- und Abiturmessen (Nürnberg und München) sowie der BAM (Altmühlfranken)

Informationsveranstaltungen durch Vertreter von Hochschulen und Universitäten der Region an der Schule (z. B. Workshops zum Dualen Studium, Vortragsreihe der FAU Nürnberg-Erlangen)

Unterstützung bei eigenständigen Betriebspraktika der Schüler

 


Eine besondere Unterstützung erfährt die Senefelder-Schule durch die vielfältigen Angebote des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e.V. Die Zusammenarbeit umfasst dabei ein breites Aufgabenspektrum. Dazu gehören u. a. die Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Seminaren, Expertengesprächen, Planspielen und Projekten, wie etwa die Gründung von Schülerunternehmen, sowie die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Betriebserkundungen und Betriebspraktika.

 

Tino Lemke
Fachbetreuer "Wirtschaft und Recht" und Beratungslehrer am Gymnasium