Unsere Schule

Die Senefelder-Schule - eine staatliche kooperative Gesamtschule

  • mit Mittelschule, Realschule und Gymnasium
  • mit einem Lehrerkollegium
  • mit einer Schulleitung und
  • mit enger Zusammenarbeit gerade auch zwischen den Schularten

Kontakt zu unserer Schule

Senefelder-Schule Treuchtlingen
Staatliche kooperative Gesamtschule
Mittelschule - Realschule - Gymnasium

Bgm.-Döbler-Allee 3
91757 Treuchtlingen

Schülerangelegenheiten
09142 - 96 06 - 01

Direktorat und Schulleitung
09142 - 9606 - 24

09142 - 96 06 - 50

 

Berichte aus unserer Bibliothek

Werke unserer Schülerinnen und Schüler sowie Berichte aus der Bibliothek.

Schülergedicht "Unsre LIZZY"

Unsre LIZZY

ist so busy.

Hier geht jeder hin,

denn die Bücher machen Sinn.

 

Es gibt immer neue Themen,

die sind gut zum Nehmen.

Leiht euch ein Buch aus

Und geht damit nach Haus.

 

Kissen gibt es auch,

setz dich rein mit Po und Bauch.

Hausaufgaben kannst du machen,

aber dabei nicht laut lachen.

 

Lesen gefährdet die Dummheit,

ist aber gut für Klugheit.

Hier gibt es für Groß und Klein

Bücher auch mit Reim.

 

Habt mit dem Buch viel Spaß

Und gebt damit viel Gas.

Habt viel Mut,

dann wird alles gut.

Elisabeth Ferber (6aG), Simon Schröder (6bG)

Basteln mit Büchern 2018/ 19

Advent, Advent ein Lichtlein brennt

Pünktlich zum ersten Adventswochenende bot die Schulbücherei LIZzy am 27.11.18 einen Bastelkurs an, bei dem der Jahreszeit entsprechend Kerzen aus alten Büchern gefaltet wurden, sodass am kommenden Sonntag bereits das erste Lichtlein die Wohnzimmer schmücken kann.

19 Schülerinnen und Schüler der Unterstufe sicherten sich gleich nach den Herbstferien mit einer schnellen Anmeldung einen der begehrten Plätze in dem Kurs. Seit der Bastelaktion zum Muttertag hatte es sich offensichtlich unter den Jugendlichen an der Senefelder-Schule herumgesprochen, dass es alles andere als langweilig ist, sich mit alten Büchern zu beschäftigen. Anders ist es nicht zu erklären, dass die Anmeldeliste bereits nach zwei Tagen voll war, obwohl sich noch lange nicht alle Bastelwilligen eingeschrieben hatten.

Den Kurs leitete dankenswerterweise wieder Frau Wissinger, die als erfahrende Bücherbastlerin die nötigen Kniffe und Tricks kennt, damit am Ende der ganzen Faltarbeiten auch das herauskommt, was man möchte. Unter ihrer fachkundigen Anleitung machten sich die Kursteilnehmer zwei Stunden lang geduldig daran, aus den altersbedingt aussortierten Büchern der Bibliothek kleine Kunstwerke zu erschaffen. Konzentriert und mit viel Ausdauer arbeiteten die Schülerinnen und Schüler an ihren Kerzen, sodass am Ende des Kurses die meisten Kerzen fertig gestellt waren. Die leuchtenden Augen während der Arbeiten und vor allem nach der Fertigstellung der individuellen Kunstwerke sprachen für sich. Manche Bastelfreudigen nahmen sogar gleich noch ein paar weitere aussortierte Bücher mit, um auch für die nächsten Adventssonntage vorzusorgen.

Wer spätestens jetzt Lust auf das Basteln mit Büchern bekommen hat, muss gar nicht bis zum nächsten Kurs warten, sondern kann sich in der Bibliothek Bücher ausleihen, in denen anschaulich beschrieben wird, wie man auch zuhause die unterschiedlichsten Produkte aus alten Büchern herstellen kann. Für nähere Informationen hierzu kann man sich gerne während der Öffnungszeiten an die Bibliotheksmitarbeiter wenden.

 

Nicole Göttler

Pausenlesung 2018/ 19

Eine Pause der besonderen Art

Jeden Tag strömen Schüler der Senefelder-Schule pünktlich ab 9.00 Uhr in die Pausenhöfe, um etwas Frischluft zu schnappen und Kraft für die nächsten Schulstunden zu tanken. Am 16.11.18 gab es allerdings auch einen kleinen Nebenarm des Schülerflusses, der sich im Raum I/01 einfand – zu einer Lesung der besonderen Art.

Am 16.11.18 fand zum zweiten Mal in Folge in der Senefelder-Schule eine Pausenlesung im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetags statt. Jedes Jahr wird von der Stiftung Lesen, der ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung dazu aufgerufen, am dritten Freitag im November vorzulesen, um Kindern sowie Jugendlichen die Freude am Lesen zu vermitteln. Dieses Jahr wurden die Lesungen sogar unter ein Motto – Natur und Umwelt – gestellt.

Aus diesem Grund wählte die Lesebotschafterin der Schule, Barbara Seubert, für ihre Lesung auch ein naturwissenschaftliches Thema aus: Die Erfindung der Braille-Schrift. Rund 60 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-12, aber auch Lehrkräfte, lauschten zehn Minuten lang interessiert der lebendigen und informativen Vorlesung zur Entstehung der Blindenschrift und bedankten sich mit einem riesigen Applaus bei der Vorleserin, bevor sie sich wieder in die nächsten Unterrichtsstunden begaben. Manch einen hatte das Thema so interessiert, dass er sich sogar noch kurz für weiterführende Fragen an Frau Seubert wandte.

Wir freuen uns nach dieser Erfahrung jedenfalls schon auf das nächste Schuljahr, wenn es am Bundesweiten Vorlesetag wieder heißt: Jeder, der sich gerne vorlesen lässt, ist herzlich in I/01 eingeladen.

 

Nicole Göttler

Blind Date 2018/ 19

Bücher zum Verlieben

Vom 11.-15.02.2019, also rund um den Valentinstag, fand die Neuauflage zum „Blind Date mit einem Buch“ statt, das letztes Jahr ziemlich erfolgreich gewesen ist. Dazu gab es auch wieder ein Gewinnspiel, für das man eine Buchreview als Teilnahmevoraussetzung schreiben musste.

Das Blind Date lief genauso ab wie letztes Jahr: Bücher wurden in Umschläge verpackt, mit Altersangaben sowie Themen beschriftet und in der Bibliothek ausgelegt. Die Nachfrage war etwas größer als 2018, sodass einige Bücher während der Aktionswoche auf die Schnelle noch zusätzlich verpackt und ausgelegt werden mussten. Rund 65 Schülerinnen und Schüler ließen sich dieses Jahr auf ein Blind Date ein.

Davon gaben 13 Leser - mehr als angesichts des Schreibaufwands seitens manches Schülers erwartet wurden – bis zum 15.03.2019 eine Buchbesprechung ab. Aufgrund der großzügigen Spende der Treuchtlinger Altmühltherme konnten am 29.03.2019 bei der Siegerehrung dann alle Rezensenten mit einem Thermalbadgutschein für ihre Arbeit belohnt werden. Die Reviews werden im Verlauf des Schuljahres auf der Schulhomepage veröffentlicht.

Aufgrund des höheren Erfolgs der Aktion im Vergleich zum letzten Schuljahr, kann man davon ausgehen, dass es auch nächstes Jahr wieder ein Blind Date mit einem Buch geben wird.

 

Lukas Kleemann (10V1)

Basteln mit Büchern 2019/ 20

Große Augen im Bücherwald


Am Mittwoch, den 16.10.2019, raschelte es beim Basteln mit Büchern ordentlich in der Schulbibliothek der Senefelder-Schule. Acht Schülerinnen hatten LIZzys Angebot wahrgenommen, Falttechniken zur Produktion von kleinen Buchkunstwerken zu erlernen. Heraus kamen höchst individuelle Mäuse und Igel, die nun die heimischen Regale zieren.
So wie die Bäume im Herbst ihr buntes Laub abwerfen, hatten auch ein paar Bücherregale in den letzten Monaten ihre alten Blätter in Form aussortierter Bücher fallen lassen. Doch wenn Bücher aufgrund veralteter Informationen aus dem Angebot genommen werden, heißt das noch lange nicht, dass man sie nicht noch anderweitig gebrauchen kann: Das Stichwort heißt Upcycling. Mittlerweile jährlich findet deswegen unter Anleitung der erfahrenen Hobbybastlerin Sandra Wissinger in der Schulbibliothek ein Kurs statt, in dem interessierte Schüler lernen, aus alten Büchern neue Dekorationsgegenstände zu kreieren.
Entsprechend der Jahreszeit Herbst wurden dieses Jahr kleine Igel und Mäuse gebastelt. Mit Feuereifer machten sich die Teilnehmerinnen daran, Buchseiten zu falten sowie Ohren, Augen, Nasen und Schwänzchen anzukleben. Die Ergebnisse waren so vielfältig und individuell wie die Kursteilnehmer selbst: So saßen am Ende zum Beispiel kleine Mäuschen mit großen Kulleraugen und einem Ringelschwanz neben Igeln, die rote Augenbrauen erhalten hatten. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und als die Bastelzeit verstrichen war, deckten sich viele Schülerinnen noch mit Material für zuhause ein, um die Arbeit dort fortzusetzen und angesichts des nahenden Halloweens entsprechend gruselige Mäuse zu basteln.
In Anbetracht der bisher geschaffenen Kunstwerke (Kerzen, Herzen, Igel und Mäuse) freut sich das Bibliotheksteam schon auf das nächste Schuljahr, wenn es wieder heißt: LIZzy lädt ein zum Basteln mit Büchern. Das Thema wird aber noch nicht verraten …

 

Nicole Göttler

Pausenlesung 2019/ 20

Bundesweiter Vorlesetag an der Sene: Die Geschichte des Fußballs

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages waren rund 60 Schülerinnen und Schüler am 15.11.2019 in der großen Pause in den Raum 101 gekommen, um sich von Frau Seubert Wissenswertes über die Geschichte des Fußballs von den Anfängen dieser weltweit beliebten Sportart im 3. Jahrtausend vor Christi Geburt bis zur Neuzeit erzählen zu lassen. 

Neu war für viele der aufmerksamen Zuhörer, dass alles in China seinen Anfang genommen hatte und es fast vier Jahrtausende dauerte, bis der Fußball in Europa ankam. Auch in England, dem „Mutterland“ des Fußballs, wurde erst zur Mitte des 19. Jahrhunderts die erste und mittlerweile älteste Fußballmannschaft der Welt, der FC Sheffield, gegründet. Dass der Fußball auf unserem Kontinent zuerst in der Schweiz und dann in Deutschland gespielt wurde, war ebenso vielen Schülern unbekannt. Interessant war auch, wie die Regeln sich im Laufe der Zeit veränderten, bis es zum heute gültigen Regelwerk kam. Langweilig wurde es den jungen Zuhörern jedenfalls nicht und die für die Lesung eingeplanten 15 Minuten waren schnell vorbei.

 Barbara Seubert

Copyright 2019 Senefelder-Schule Treuchtlingen